Aktuelles

1. FC Magdeburg gewann Prestige-Duell
Zugriffe: [3633]

Im letzten Spiel ein Unentschieden für den 1. FC Magdeburg
Zugriffe: [2623]

Anna Kreye als Landesvorsitzende der Jungen Union wiedergewählt
Zugriffe: [1450]

Duisburg verliert mit 3:2-Toren in Magdeburg
Zugriffe: [2243]

Duisburg verliert mit 3:2-Toren in Magdeburg
Zugriffe: [2847]

1. FC Magdeburg sichert sich den Klassenerhalt für die 3. Liga
Zugriffe: [2349]

Rechtsstreit über Wasser- und Abwasseranschlüsse beigelegt
Zugriffe: [2354]

Auch der VfB Lübeck konnte den Vorwärtsdrang des 1. FC Magdeburg nicht aufhalten.
Zugriffe: [2354]

Zum 8. Mal blieben die Magdeburger hintereinander ungeschlagen.
Zugriffe: [2449]

Das Ost-Derby in der 3. Liga zwischen dem FSV Zwickau und dem 1. FC Magdeburg endete mit einem 0:0-Unentschieden.
Zugriffe: [2483]

2:0-Sieg im Ostseestadion für Magdeburg
Zugriffe: [1731]

Einen sensationellen 2:0-Sieg landete der 1. FC Magdeburg beim FC Hansa Rostock. Dieser Sieg ist besonders beeindruckend, da er eine lange Negativserie im Ostseestadion beendete. Aus den Analen der beiden Ost-Teams geht hervor, dass die Magdeburger 1978 den letzten Auswärtssieg in Rostock erreichten. Mit Beginn des Spiels beeindruckten die Magdeburger durch ein flüssiges Doppelpass-Verhalten. Sie gewannen meistens durch energisches Pressing die Bälle im Mittelfeld und beeindruckten damit die Hanseaten. Sie schnürten die Gastgeber teilweise in ihrer eigenen Hälfte ein. So erreichten sie in der 26. Minute die 1:0-Führung. Durch einen herrlichen Pass von Andreas Müller konnte sich Baris Atik den Ball ersprinten und ganz clever am Hansa-Torwart vorbei zum 1:0 einschießen.

Die Gastgeber ließen sich nicht beeindrucken

Die Gastgeber ließen sich nicht beeindrucken. So war der FCM-Keeper Morten Behrens stellungssicher genug, um z.B. gegen den Hansa-Angreifer John Verhoek (34. Minute) den gefährlichen Ball zu "entschärfen". In der 44. Minute verhinderte Behrens den Ausgleich, denn er konnte einen gefährlichen Ball durch den Rostocker Pascal Breier abwehren. Nach dem Wechsel erhöhten die Magdeburger den Power-Druck auf die Hanseaten. So hätte in der 59. Minute der wieselflinke Sirlord Conteh frei stehend vor dem Rostocker Tor fast das 2:0 erzielt, doch der gegnerische Torwart Marcus Kolke gewann das Duell.
Auf der Gegenseite verhinderte der Magdeburger Andreas Müller durch Kopfball auf der Torwartlinie vom FCM den Ausgleich. Danach spielten die Gastgeber stärker auf. Es gelang ihnen, häufiger über die Außenbahnen das Magdeburger Tor zu erreichen- Doch dann gab es in den letzten Sekunden für sie eine gefährliche Situation, ausgelöst durch den Magdeburger Dominik Ernst, der im Strafraum der Gäste nur durch eine unfaire Aktion am Torschuss gehindert werden konnte. Den fälligen Strafstoß vollende der erst kurz vorher eingewechselte Sören Bertram zum 2:0.

Trainerstimmen:

Jens Härtel (Rostock):
"Wir haben in den ersten 20 Minuten katastrophal gespielt. Da sind wir gar nicht ins Spiel gekommen. Nach dem 1:0 haben wir eine Reaktion gezeigt und haben die klar besseren Chancen. Dann gab es zweifelhafte Sachen gegen uns, wie z.B. den Elfer. Dennoch Magdeburg hat das schon recht gut gemacht."

Christian Titz (Magdeburg):
"Wir haben das Spiel kontrolliert und den Ball sehr gut gespielt. Nach dem 1:0 kam dann eine Phase, in der wir als Mannschaft gefragt waren. Rostock hatte dann gute Einschussmöglichkeiten. Insgesamt war es von uns eine kompakte Mannschaftsleistung."

Team der Presseagentur Germany aktuell

U. B.

Zugriffe: [1732]

Im März 2021 mehr Flugverkehr vom BER
Zugriffe: [227]

Sven Schulze MdEP neuer Landesvorsitzender der CDU Sachsen-Anhalt
Zugriffe: [1307]

Der FC Magdeburg bereitete seinem Trainer Christian Titz ein schönes Geburtstagsgeschenk
Zugriffe: [1465]

Blutspende-Aktion durch Haus & Grund
Zugriffe: [1892]

Erneut erkämpfte sich Magdeburg 3 Punkte im Abstiegskampf.
Zugriffe: [1905]

Magdeburg verlässt Abstiegsränge
Zugriffe: [1821]

"Blutspende-Aktion" bei Haus & Grund Magdeburg
Zugriffe: [2364]

Frauenunion Sachsen-Anhalt - Würdigung des Weltfrauentages 2021
Zugriffe: [1478]

Unentschieden für Magdeburg gegen Mannheim
Zugriffe: [1276]

Magdeburg schlägt Köln mit 4:2
Zugriffe: [1352]

Der Generalsekretär der CDU Sachsen-Anhalt (MdEP) kandidiert für den Landesvorsitz der CDU in Sachsen-Anhalt.
Zugriffe: [1325]

Unangenehme 0:1-Niederlage für den 1. FC Magdeburg gegen SV Wehen Wiesbaden
Zugriffe: [1298]

Eine 4:0-Niederlage für den 1. FC Magdeburg
Zugriffe: [1325]

Kunststoffverarbeiter ziehen gemischte Bilanz für 2020
Zugriffe: [1290]

Erneute Niederlage für den 1. FC Magdeburg in München
Zugriffe: [1317]

Die Junge Union Sachsen-Anhalt führt eine Auseinandersetzung über das Insektenschutzgesetz.
Zugriffe: [1301]

Thomas Hoßmang verabschiedet sich als Chef-Trainer beim 1. FC Magdeburg
Zugriffe: [1270]

Bittere 0:1-Niederlage für Magdeburg
Zugriffe: [1269]

Am BER konzentriert sich Verkehr auf Terminal 1
Zugriffe: [1344]

Die Münchner "Löwen" besiegten Magdeburg mit 3:0
Zugriffe: [1307]

In der letzten Minute der Nachspielzeit verlor Magdeburg gegen Halle
Zugriffe: [1329]

Magdeburg verlässt Abstiegszone
Zugriffe: [1314]

Dr. Reiner Haseloff MdL ist ins Präsidium des CDU-Bundes- vorstandes gewählt worden.
Zugriffe: [1326]

Der erste Drei-Punkte-Gewinn im neuen Jahr
Zugriffe: [1431]

Wieder kein Sieg im Heimspiel für den 1. FC Magdeburg
Zugriffe: [1089]

Pressemitteilung der Jungen Union Sachsen-Anhalt
Zugriffe: [1112]

Der 1. FC Magdeburg erkämpfte sich ein 1:1-Unentschieden gegen Uerdingen
Zugriffe: [1197]


Offensivspieler Baris Atik verstärkt 1. FCM | Bildrechte: 1. FC Magdeburg

Drittligist 1. FC Magdeburg verpflichtet 2 Offensivspieler
Zugriffe: [1153]

Frohe Weihnachten – wünscht Berlin Airport (Flughafen Berlin Brandenburg GmbH).
Zugriffe: [1112]