Projekte » Tourismus


Auf dieser Pressekonferenz kam in den unterschiedlichen Reden der Repräsentanten des Tourismus zum Ausdruck, dass die Anziehungskraft der ITB Berlin erneut stark ist. Das belegen insbesondere Die Zahlen, die Dr. Christian Göke in seiner offiziellen Antrittsrede für die Messe zum Ausdruck brachte. So sagte er nicht ohne Stolz: "Die Messehallen sind komplett belegt. Rund 10000 ausstellende Unternehmen aus 184 Ländern und Regionen sind vertreten. Das offizielle Partnerland Botswana stellt sich mit anspruchsvollen Angeboten vor." Der Tourismusminister von Botswana hob in seiner Rede besonders hervor: "Der nachhaltige Tourismus hat sich besonders in unserem Land entwickelt."
Ein Schwerpunkt ist auf der ITB der Kongress mit Themen wie: "Safety & security", "künstliche Intelligenz", das Segment Medical Tourism, das Boomsegment Travel Technology, die ITB China, Premiere 2017 in Shanghai und Berlin Travel Festival Preview für 2018.

Gegenwärtig sieht sich die Tourismuswirtschaft vielen Herausforderungen gegenüber. So wirft die aktuelle geopolitische Lage bei Urlaubern Fragen zur Sicherheit bei Reisen auf. Dazu Dr. Göke: "Die ITB Berlin setzt sich mit brisanten Themen auseinander und ist auch in ihrer 51. Auflage hervorragend aufgestellt. Auf der Leitmesse der weltweiten Reise-Branche fehlt von Reise- zurückhaltung jede Spur. Denn die 26 Hallen des Berliner Messegeländes sind wieder komplett belegt. An den 5 Messetagen präsentieren sich mehr als 10000 ausstellende Unternehmen aus 184 Ländern an 1092 Messeständen, auf 160000 qm und zeigen die neuesten Produkte und Trends der globalen Tourismus-Branche.

Die ITB ist weltweit das wichtigste Netzwerk der Tourismus-Industrie

Dr. Göke erklärte außerdem: "Als weltweit wichtiges Netzwerk der Tourismusindustrie macht die ITB vor allem eines, sie ver- bindet Menschen. Millionen von persönlichen Treffen auf der ITB Berlin schaffen auch eines – Vertrauen. Vertrauen, auf das wir im Geschäftsleben in einer durch die Digitalisierung und Globalisierung schwieriger zu verstehende Welt mehr denn je angewiesen sind."
Über 80 % der Aussteller kommen aus dem Ausland. Die Messeveranstalter erwarten erneut über 100 000 internationale Fachbesucher und am Wochenende zusätzlich Zehntausende Privatbesucher, die ihren Urlaub auch gleich vor Ort buchen können.

Das Partnerland Botswana setzt auf Nachhaltigkeit

Im Fokus steht das Partnerland Botswana, dass seit 1983 ständiger Aussteller auf der ITB ist und in diesem Jahr mit 39 Ausstellern vertreten ist. Der Tourismusminister Botswanas informierte : "Bei uns steht vor allem nachhaltiges Reisen im Vordergrund. Zusätzlich können Besucher in Halle 4.1 traditionelle Tänze oder Kunsthandwerk aus Botswana bestaunen". Am Vorabend der Messe richtete das Partnerland einen spektakulären Empfang auf der ITB-Eröffnungsfeier. Voller Stolz schritt der Minister Di Khamall nach dem Auftritt seiner Künstler auf die riesige Bühne und gratulierte jedem Einzelnen per Handschlag.

Die Zukunft ist digital

Das Wachstum und eine hohe Dynamik prägen seit vielen Jahren die Travel Technology-Hallen und die eTravel World. Insgesamt 30 % Neuaussteller verzeichnet das Segment Travel Technology auf der ITB Berlin. Ein sehenswertes Beispiel für den Hinweis auf Digitalisierung der Reiseindustrie: Für jeden Journalisten auf der Pressekonferenz war zu sehen: Der kleine Roboter "Peper", der auf nette Art auf die Digitalisierung unserer Welt aufmerksam machte.

Der ITB Berlin-Kongress: "Rüstzeug für turbulente Zeiten"

Schwerpunktthemen auf dem Berlin-Kongress vom 8.-11. März 2017 sind die sich zuspitzenden geopolitischen Krisen und die exponentiellen Technologieentwicklung im Bereich der künstlichen Intelligenz. Auf der ITB Future Day werden die Megatrends in Wirtschaft und Gesellschaft sowie Schlüsselthemen der globalen Reise- und Tourismus-Branche behandelt.

E. Streich / U. Behrens

Bildgebung durch Layout folgend